Projektübersicht

Schon seit Jahren bildet eine gute Jugend- und Nachwuchsarbeit den Grundstock für den erfolgreichen Herrenfußball beim FC Germania Friedrichstal. An diesem Weg wollen wir festhalten und sind bestrebt, unsere Spieler bzw. Spielerinnen immer weiter zu fördern. Durch neue Trainingsmöglichkeiten und moderne Technologien entwickelt sich der Fußball stets weiter. Auch wir wollen diese Möglichkeiten nutzen und mit dem Projekt „Coaching Eye“ die Digitalisierung in unserem Verein voranbringen .

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Friedrichstal, FCG, Digitalisierung, Stutensee-Stadion, Fußball
Finanzierungs­zeitraum: 09.06.2020 08:41 Uhr - 08.09.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Hauptplatz und der Jugendplatz beim FC Germania Friedrichstal - auf denen hauptsächlich der Spielbetrieb stattfindet - sollen mit der neuen Videoanalyse- und Spielbeobachtungstechnologie „Coaching Eye“ ausgerüstet werden. Damit erhält das Trainerteam die Möglichkeit, aus der Vogelperspektive das gesamte Spiel bzw. einzelne Spielabschnitte aufzunehmen und anschließend eine professionelle Auswertung von Spielen und Trainingseinheiten durchzuführen, um die Spielszenen gemeinsam mit der Mannschaft und einzelnen Spielern zu reflektieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die Verbesserung unserer Spieler bzw. Spielerinnen durch die Möglichkeiten der Spielanalyse. In der Jugend betrifft das überwiegend die Großfeldmannschaften zwischen C- und A-Jugend aber auch jüngere Spieler können davon profitieren. Mit Hilfe einer speziellen Software können Fehler im Positionsspiel und Mängel im Passverhalten so veranschaulicht werden, dass der betreffende Spieler das eigene Spielverhalten nachvollziehen und schneller lernen kann.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch unsere engagierte Jugendarbeit suchen immer mehr Jugendliche den Weg in unseren Verein. Mit der Errichtung von „Coaching Eye“ gehen wir einen nächsten Schritt, um unser Trainingsangebot und die Professionalität der Ausbildung zu steigern. Dadurch stärken wir das Spielverständnis und taktische Verhalten unseres Nachwuchses, um auch zukünftig Jugendspieler immer wieder in unsere hochklassig spielende Herrenmannschaft integrieren zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Projekt besteht im Einzelnen aus der Errichtung zweier neuer Masten und der Installation des „Coaching Eye“-Systems. Zusätzlich würde mit dem Geld die erforderliche Ausstattung zur Spielanalyse und Ergebnisdarstellung (Projektor, Monitore) angeschafft werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gesamte FC Germania Friedrichstal e.V. mit seinen 514 Mitgliedern, 12 Jugendmannschaften, einer Herren- und einer Altherren-Mannschaft.